. .

Gimp-Kalender

The GIMP ist wohl eines der ausgereiftesten Programme, die der GPL unterstehen. Wegen des Integrierten Scheme-Interpreters ist es nicht schwer, weitere Scripte für das umfangreiche Grafik-Programm zu entwickeln. Ich habe mein erstes Projekt zu einem vorläufigen Abschluss gebracht und möchte es hier vorstellen. Vielleicht kommt ja noch das eine oder andere Script hinzu.

Jedes Jahr um die Weihnachtszeit stellt sich wieder die Frage: Was schenke ich Oma? Bereits des öfteren bin ich da auf einen selbstgemachten Fotokalender mit den schönsten Blumenbildern des letzten Jahres zurückgekommen. Jetzt habe ich ein Script geschrieben, das dabei hilft, einen Monatskalender direkt in die Bilddatei einzubetten, so dass man diesen mit dem Bild in einem Fotolabor (oder wem es gefällt auch auf dem heimischen Drucker) abziehen kann.

Das Script untersteht der GPL.

Die Benutzung ist eigentlich recht einfach:

  1. Rechteckigen Bereich auswählen (ca. Breite zu Höhe 4 zu 3)
  2. Utils/Kalender auswählen
  3. Monat, Jahr, Region, ersten Tag der Woche, Sprache, Schriftart, Hintergrundfarbe und die Farbe für die Einträge der Feiertage eingeben
  4. Es werden zwei neue Layer angelegt. Eventuell kann die Deckkraft des Texthintergrundes noch anpassen.

Seit der Version 1.1 ist auch die Funktion vorhanden, um unter Xtns/Script-Fu eine neue Datei mit einem Kalender erstellen zu lassen. Anstelle von Punkt 1 (Auswahl in einem besehenden Bild erstellen) muss jetzt die Höhe und Breite des zu erstellenden Kalenders angegeben werden. Es wird dann ein neues Bild in dieser Größe erstellt, das einen Kalender enthält. Dieses kann dann entweder vor ein beliebiges anderes Bild gelegt werden oder als PNG (PNG unterstützt Halbtransparenz) gespeichert werden und auch in anderen Bildverarbeitungsprogrammen verwendet werden:

Bitte beachten Sie, dass einige veraltete Browser (z.B. Internet Explorer) keine halbtransparenten PNG-Dateien darstellen können.

Mit der Version 1.2 kann man jetzt auch neben Monatskalendern in Wochenübersicht Kalender mit zwei Spalten oder Zeilen erstellen lassen, die bei Bildern mit schmalerem Rand besser hineinpassen. Dazu sollte für schmale Kalender ein Auswahl-Seitenverhältnis von ca. 1:5 und für breite ein Verhältnis von ca. 9:1 gewählt werden.

Kleinere Änderungen in 1.2.1: Für den Text wird jetzt antialiasing verwendet und der Text wird in der eingestellten Vordergrundfarbe gedruckt.
1.2.2: Anpassungen für Gimp in Version 2.4
1.2.3: Französische Überschriften für Monate und Wochentage. Übersetzung von Jean-François Bardou. Vielen Dank dafür! (16.01.2010)

Zum Schluss noch eine Warnung: Das Script ist nicht ausreichend getestet. Ich habe keine Ahnung, was es tut, wenn man weniger sinnvolle Vorgaben macht. Selbst bei richtigen Vorgaben kann ich keine Garantie übernehmen, dass das Programm das tut, was es soll, und dass es das unterlässt, was es nicht tun sollte!

Download: script-fu-calendar.scm

Alternative Version

Mittlerweile gibt es sogar eine Weiterentwicklung meines Skriptes, die von Michael Busch herausgegeben wurde. Unter www.naturfotokalender.de/fotokalender-selbst-erstellen/ kann man eine Version herunter laden, die direkt alle zwölf Monatsblätter auf einmal generiert. Ich weiß nicht so recht, ob das praktischer ist, aber das kann ja jeder für sich selbst herausfinden.